Party Favors

Unter der Rubrik Berlin Porn Shorts feierte Party Favors seine Weltpremiere auf dem Pornfilmfestival Berlin 2016.
Der ungewöhnlich komische Film, dreht sich um zwei Clowns, aber nein eigentlich um viele Clowns und hat eine ungeheure Szenendichte.
Er ist peotisch, er ist laut, er ist bunt. In Party Favors passiert soviel, dass man staunt, aber fast alles ist albern und am Schluss fliegen Torten. Ob orgien(nelle) Spiele oder die spritzende Blume in der Unterhose, vor nichts und gar nichts machte Abigail Gnash, die Autorin und Regisseurin halt.
Angefangen hatte alles mit Neurosex Pornoia, einem düsteren abgefahren queeren Sci Fi Punk Porno, wo sie Co-Regie führte. Aber der Wunsch etwas noch abstrakteres zu machen war so groß, das Party Favors entstand.
Der queere DYI Pornofilm entstand an einem kalten Wintertag in einer kleinen Wg in Neukölln, mit Hilfe von zehn Performerinnen und Kamersupport von cumdifferent.
Wer neue andere sexpositive Bilder von Clowns oder sexuellen Obsessionen braucht ist bei diesem Film richtig.

Der Film wird zur Zeit für weitere Screenings vorbereitet. News dazu in Kürze über den Loveletter oder über unsere facebookseite.

Top